Kleine Ursache, große Wirkung?!

Exkursion zur Ruhr-Universität Bochum zum Thema Feinstaubmessung

Am Dienstag den 2.11.2021 fand die Exkursion zur Ruhr-Universität Bochum (RUB) der Jahrgangsstufe 9 (WPII) statt. An der Rub hat der Bionik Kurs dann mithilfe von selbst programmierten Sense Boxen Feinstaubmessgeräte gebaut und die Feinstaubkonzentration an vielen verschiedenen Orten bestimmt. Beispielsweise in und an der RUB, an der Universitätsstraße sowie im Botanischen Garten. Zum Glück lag der Messwert dabei in der Regel unter dem Grenzwert. Darüber hinaus wurden Auswirkungen bei zu hoher Feinstaubkonzentration erarbeitet sowie Einflussfaktoren zur Verringerung der Konzentration kennengelernt. 

Die Exkursion ist Teil des von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz geförderten Projektes Denkmal(m)utz an der Ruhr. Als nächstes folgen Messungen in und am RGW sowie an der Ruine Hardenstein um die Feinstaubauswirkungen aus Umwelt und Verkehr näher unter die Lupe zu nehmen.

Dunya Amirat und Thomas Schröder

Hast du schon den neuen RGW-Newsletter?

Hol ihn dir jetzt kostenlos!