ARBEITGEBER VERBÄNDE UND MINT-STIFTUNG ÜBERGEBEN LAPTOPS

 Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen und MINT-Stiftung Ruhr/Vest übergeben zwei Laptops an Ruhr-Gymnasium in Witten.

Zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr hatten die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen und die MINT-Stiftung Ruhr/Vest, beide ansässig in Bochum, ein neues Spendenprojekt ins Leben gerufen. Die Idee: In Corona-Zeiten haben viele Schulen Online-Bildungsangebote gemacht – Schüler*innen aus einkommensschwachen Familien ohne entsprechende Hard- und Software blieben außen vor. „Und ein im Frühjahr geplanter staatlicher Zuschuss von 150 Euro reicht bei weitem nicht aus, um Laptop, Internetanschluss und Software zu kaufen“, so AGV-Hauptgeschäftsführer Dirk W. Erlhöfer. „Wir möchten einen Beitrag leisten, um zu verhindern, dass interessierte Kinder aus einkommensschwachen Familien in ihrer schulischen Entwicklung abgehängt werden.“ Erlhöfer übergab daher zwei nagelneue Laptops an Dirk Gellesch, Schulleiter des Ruhr-Gymnasiums in Witten. Mit einer Anschubfinanzierung und den ersten 30 Laptops startete das Spendenprojekt mit dem Ziel 100 Laptops – mittlerweile haben Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen den Kauf von über 90 Laptops ermöglicht. Dirk W. Erlhöfer, der vor fast 50 Jahren selbst Abitur am Ruhr-Gymnasium gemacht hat, war es ein besonderes Anliegen, auch seiner ehemaligen Schule etwas Gutes zu tun.

Schulleiter Dirk Gellesch freut sich: „Die Ungerechtigkeit gerade im Bildungsbereich potenziert sich auf digitaler Ebene noch einmal. Darum ist dieses Projekt so wertvoll und wir freuen uns sehr, dass auch Schüler*innen von unserer Schule davon profitieren.“

Aufrufe: 47

Hast du schon den neuen RGW-Newsletter?

Hol ihn dir jetzt kostenlos!